Inklusiver Kochworkshop

Es ist nicht immer leicht, sich neue, unbekannte Bereiche zu erschließen und im Unterbewusstsein verankerte Stigmata zu überwinden. Das ist die Kernidee des IKKE Projektes: Durch gemeinsame Erfahrungen beim Lernen und Arbeiten sollen Berührungsängste und gegenseitige Vorurteile abgebaut werden.

Die inklusive Berufsausbildung ermöglicht Begegnungen, bei denen Unterschiede durch Miteinander und gegenseitige Hilfe überwunden werden. Der Umgang mit heterogenen Lernanforderungen und Sozialformen werden auf diese Weise alltäglicher. Wir wollten, dass sich die Auszubildenden der inklusiven Berufsschulklasse durch praktische Tätigkeiten kennenlernen. Darum planten wir zum Auftakt des Forschungsprojektes IKKE einen Kochworkshop, bei dem vier inklusiven Teams ein 4-Gänge Menü gezaubert haben. Auszubildende zum Koch oder zur Köchin, Fachpraktikerinnen Küche und Mitarbeiterinnen aus dem Küchenbereich der Lebenshilfe planen und kochen gemeinsam. Den Ablauf des Workshops, unsere Erfahrungen und das leckere Ergebnis haben wir mit einem kurzen Film dokumentiert.

Viel Spaß!