Digital Business Management (DBM)


Der Master Digital Business Management ist ein berufsbegleitender, in Vollzeit (4 Semester) oder Teilzeit (6 Semester) studierbarer, Studiengang. Ca. 80% der Lehrveranstaltungen und Selbstlerneinheiten werden online angeboten. Zusätzlich finden drei bis vier Präsenzen im Halbjahr auf dem Magdeburger Campus statt.

Der Master richtet sich an Interessierte mit Wirtschaftshintergrund, z.B. aus Management, BWL, VWL, (Wirtschafts-)Informatik, Geistes- und Sozialwissenschaften, Psychologie, Design oder Medienmanagement. Sie erwerben vertiefte Kommunikationsfähigkeiten und IT-Kenntnisse, sowie den Umgang mit interaktiven Werkzeugkompetenzen und interdisziplinären Kreativitätsinstrumenten, damit Sie Management-, Beratungs-, und Führungsaufgaben im Bereich der digitalen Wirtschaft von international ausgerichteten klein- und mittelständischen Unternehmen übernehmen können. Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten binden Sie dann in Unternehmensabläufe ein, wo Sie u.a. digitale Werkzeuge strategisch, nachhaltig und effizient nutzen, um digitale Prozesse gestalten und begleiten. Darüber hinaus wirken Sie als Multiplikatoren und Innovationstreiber der Digitalisierung in Ihren Unternehmen.

Sie können das Masterstudium auch mit dem Schwerpunkt „Digitale Transformation im Gesundheitswesen“ wählen. Als Absolvent/innen übernehmen Sie ähnliche Aufgaben auch in Gesundheitsverbänden, Krankenkassen, Kammern und dem öffentlichen Dienst des Gesundheitswesen. Sie gestalten dann die Digitalisierung von Produkten und Dienstleistungen in der Gesundheitswirtschaft.

Das Masterstudium ist bei erfahrenen Praktikern auch ohne ersten akademischen Grad möglich, eine Eingangsprüfung stellt die Adäquatheit der im Beruf erworbenen Kompetenzen zum Bachlorabschluss fest.

Unsere Themen:

  • Methoden- und Innovationskompetenz in Wissenschaft und Praxis
  • E-Commerce und Mobile Commerce
  • Social Media und Digital Marketing
  • Strategie- und Prozessmanagement
  • Intra- und Entrepreneurship, sowie Geschäftsmodelle
  • Leadership und Management

Warum braucht es DBM-Studierende?

Die Digitalisierung verändert und schafft immer mehr Märkte. Sie verändert aber auch gelichzeitig das Anforderungsprofil der Arbeitnehmer/innen. Daher braucht es Führungskräfte, die digitale Transformation begleiten und vermitteln. Unsere Absolvent/innen agieren als Agents of Change und helfen, alle Mitarbeiter/innen in die Neugestaltung der Unternehmenskommunikation und -kultur einzubinden. Sie treiben die Vernetzung innerhalb eines Unternehmens oder als Berater/innen im Mittelstand voran.

Organisatorisches zum Studium

  • Der Master Digital Business Management ist in Vollzeit in vier Semestern oder berufsbegleitend in Teilzeit in sechs Semestern studierbar und für den Erwerb von 120 Credits konzipiert. Studienbeginn für das Studium mit Präsenzanteil ist zum Sommersemester (Bewerbungsfrist endet am 01.03.) oder Wintersemester (Bewerbungsfrist endet am 01.09.) des Jahres. Einzelne Module können auch außerhalb dieser Stichtage belegt werden. Das Studium wird mit einer Master-Thesis abgeschlossen.
  • Die Studiengebühren betragen in Vollzeit 2.925€ pro Semester, in Teilzeit 1.950€ pro Semester. Die Studiengebühren können sinken, wenn Ihnen vorhandene Qualifikationen und Kompetenzen aus der Berufspraxis, der individuellen Weiterbildung oder ähnlichem angerechnet werden.
  • Jedes Semester des Masters Digital Business Management ist klar strukturiert und folgt dem gleichen Muster: Es besteht aus vier drei- bis vier-tägigen Präsenz-Phasen. Darüber hinaus lernen Sie über das gesamte Semester auf unserer Lernmanagement-Plattform im Selbststudium, in der virtuellen Vorlesung, als Podcast, im Seminar, als Chat etc.
  • Durch den hohen Anteil der Online-Lehre (80%) können Sie so studieren, wie es zu Ihrem Lebensabschnitt passt. Viele Module werden in jedem Semester angeboten, so dass Sie auch im Teilzeitmodus einsteigen können.
  • Darüber hinaus stehen Ihnen jederzeit sowohl wissenschaftliche als auch organisatorische Ansprechpartner/innen zur Verfügung.

Semesterablauf

Wie sieht das Studium aus?

  • Unser flexibles Studienmodell bietet Ihnen interaktive Seminare, Projekte und weitere Lehrveranstaltungen im On- und Offlineformat, ergänzt durch digitale Selbstlernphasen und virtuelle Kollaboration, sowie Präsenzlehre. Durch die Flexibilisierung und Adaptierung der Lernumgebungen können Sie, als berufsbegleitende Studierende, Ihre Arbeitslast besser über das Semester verteilen.
  • Im Studium werden diverse Lehr- und Lernformate wie z.B. Bloggen, Flipped Classroom und interdisziplinäre Projektarbeit genutzt. Des Weiteren werden in jedem Modul E-Learning-Elemente verwendet, um eine kontinuierliche Begleitung der Studierenden über das Semester ortsunabhängig zu gewährleisten. Kollaboratives Arbeiten über digitale Formate wird dabei gefördert, um den Anforderungen der Arbeitswelt möglichst nahe zu kommen. Lehrinnovationen, vor allem der Einsatz digitaler Technologien zu Lehr-/Lernzwecken, werden von der Studiengangsleitung und den Lehrenden gefördert.
  • In interdisziplinären Lern- und Lehrformaten werden Sie Aufgaben und Probleme in der Zusammenarbeit von Studierenden unterschiedlicher Disziplinen bearbeiten, um der Komplexität der heutigen Arbeitswelt schon im Studium gerecht zu werden. Sie professionalisieren dabei Ihre Fähigkeiten zur interdisziplinären Zusammenarbeit in Ihrem Arbeitsumfeld, werden sensibilisiert für die Bedarfe in anderen Arbeitsgebieten, lernen mit anderen Bedeutungen von Ihren eigentlich vertrauten Termini umzugehen, fachfremde Mentalitäten einzuordnen und zu verstehen. Sie verbessern die Fähigkeit, vernetzt zu denken. Außerdem sind Sie in der Lage, Synergien aus den unterschiedlichen Disziplinen zu erkennen, und lernen diese effizient und effektiv zu nutzen.
  • Zusätzlich beteiligen Sie sich am Virtuellen, Forschenden Lernen in einem gemeinsamen Projekt mit der Johannes Kepler Universität Linz und FH Oberösterreich, das mit dem »Ars Docendi 2018« ausgezeichnet wurde.

Studienstruktur Digital Business Management

Studienstruktur Digital Business Management

Welche Kompetenzen erwerben Sie?

Zur Bewältigung der strategischen, taktischen und operativen Tätigkeiten in Unternehmen im digitalen Zeitalter, werden Sie als Absolvent/innen folgende Kompetenzen erwerben:

Informations- und Medienkompetenz:

Sie lernen Informationstechnologien effektiv zu nutzen, sowie Informationen und Wissen zu managen. Darüber hinaus sind Sie in der Lage, ein Informationssystem anzupassen, einzurichten, zu pflegen, zu nutzen und zu leiten, sowie dessen Auswirkungen auf Organisationen zu erkennen und zu beeinflussen.

Kommunikationskompetenz:

Dazu gehören die Fähigkeiten zuzuhören, zu verhandeln, andere zu überzeugen, effektiv im Team zu arbeiten und die Verantwortung in einem Team zu übernehmen. Darüber hinaus lernen Sie wissenschaftliche Erkenntnisse Fachvertretern und Laien in klarer und eindeutiger Weise sowohl mündlich als auch schriftlich zu vermitteln.

Projektmanagementkompetenz:

Im Studium werden Sie selbstgesteuert eigenständige forschungs- oder anwendungsorientierte Projekte gestalten, planen, durchführen, steuern und analysieren, sowie interdisziplinäre Aufgaben koordinieren.

Technische Kompetenz:

Sie lernen kompatible Hard- und Software auszuwählen und zu verwenden. Zusätzlich werden sie in der Lage sein, adäquate Kommunikationstechnologien in Organisationen in einer wissensbasierten globalen Wirtschaft einzurichten, zu betreiben und effektiv anzuwenden.

Leadership und Strategiekompetenzen:

Nach dem DBM-Studium können Sie die Wechselwirkungen zwischen Umfeldfaktoren und Organisationen verstehen, antizipieren und zweckmäßige Handlungen im Unternehmen initiieren. Außerdem sind Sie in der Lage, Personalressourcen in Organisationen zu erkennen, zu entwickeln und zu führen. Sie werden bereit sein, sich in komplexen Situationen durchzusetzen und aktuelle wie übergreifende Themen zu erkennen, aufzugreifen und im Sinne des Change Managements Veränderungen im Zeitablauf zu verfolgen, um angemessen und vorausschauend zu agieren.

Innovationskompetenz:

Sie lernen kreativ mit bestehenden Lösungen und Wissensbeständen umzugehen, sowie eigene und fremde Ideen kritisch zu bewerten. Außerdem können Sie neue bzw. innovative Konzepte und Problemlösungen herleiten und gestalten. Im Studium werden Ihnen darüber hinaus Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt, die es Ihnen ermöglichen, Innovationsprozesse in Unternehmen einzuleiten und entsprechende Faktoren zu kennen, die eine Innovationskultur schaffen.

Forschungskompetenz:

Ein Fokus des Studiums ist die sachgemäße Anwendung einschlägiger qualitativer und quantitativer Forschungsmethoden. Sie werden lernen, Ihre wissenschaftliche Argumentationen weiterzuentwickeln, fremde und eigene Arbeiten mit wissenschaftlichen Methoden zu analysieren, zu bewerten und zu reflektieren, sowie das eigene problemlösungs- und erkenntnisgeleitete Handeln zu regulieren und zu reflektieren.

Studienbegleitendes ePortfolio:

Das gesamte Studium wird durch ein E-Portfolio begleitet. Dieses besteht im Wesentlichen aus der Dokumentation des eigenen Lernfortschritts in einer eigenen Webdokumentation. Ergänzend wird eine regelmäßige Reflexion der Inhalte mit Lehrenden und anderen Teilnehmer/innen, sowie offenen Online-Diskussionsveranstaltungen verknüpft. Das E-Portfolio bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihr Studium besser zu strukturieren. Sie reflektieren dabei Ihren eigenen Entwicklungsprozess und ihre erworbenen Kompetenzen. Des Weiteren können Sie Ihre erworbenen Kompetenzen und Fähigkeiten anschaulich präsentieren und für Ihre Karriere nach dem Studium nutzen.

Wissenschaft und Praxis:

Die Verbindung von praxisnaher und wissenschaftlich fundierter Lehre hilft Ihnen als Studierende, Ihren beruflichen Alltag systematisch und kritisch zu reflektieren. In Praxisprojekten mit namenhaften Partnern aus Wirtschaft und Gesellschaft bearbeiten Sie Herausforderungen aus dem Arbeitsalltag von Unternehmen und finden digitale Lösungen. Sie können so einen qualifizierten Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Berufspraxis schaffen.

Weitere Informationen

  • Zulassung: Entweder einschlägiger Bachelorabschluss oder Eingangsprüfung ohne ersten akademischen Grad
  • 1 Jahr Berufspraxis (Ausnahmen möglich)
  • Bewerbung: 31.03./30.09., Einzelkurse können laufend gebucht und angerechnet werden.
  • Studiengebühren: 1.950 €/Semester Teilzeit, 2.925€/Semester Vollzeit, plus 47,00 € Semesterbeitrag
  • Kosten bis zu 90% förderfähig! Mehr dazu auf den Seiten der Hochschule
  • Modulhandbücher für die Studiengänge Digital Business Management und DBM mit Schwerpunkt Digitale Transformation im Gesundheitswesen

Bewerbung

Interessenten schicken folgende Dokumente per Post bis zum 15.03. an die Hochschule Magdeburg-Stendal, Dezernat II, SG Studentische Angelegenheiten, Breitscheidstr. 2, 39114 Magdeburg:

  • Antrag auf Zulassung zum weiterbildenden Studiengang
  • Lebenslauf (tabellarisch und lückenlos)
  • Hochschulzugangsberechtigung (beglaubigt)
  • Bachelorabschluss (beglaubigt)
  • Exmatrikulationsbescheinigung
  • Nachweis Englisch B2 (GER)
  • Nachweis über ein Jahr Berufspraxis

Außerdem schicken Sie bitte Ihr Kompetenzportfolio per Mail an dbm@h2.de.
Die Anleitung dazu finden Sie hier.

Kontakt

Teamfoto

Prof. Dr.-Ing. Michael Herzog
Studiengangsleiter

Prof. Dominik Schumacher
Stellvertretender Studiengangsleiter

Leonore Franz (M.A.)
Studiengangsentwicklung

Klaus Magarin (Dipl.-Ing.)
Studiengangskoordination

klaus.magarin@h2.de

Armgard von Bonin Studiengangskoordination

armgard.bonin@h2.de